Kauz

Stadtteilportal Waldstadt

Lebendig, liebenswert und mitten im Grünen.

Hausaufgabenbetreuung 2018/2019

In der Hausaufgabenbetreuung des Bürgervereins Waldstadt e.V. sind für das Schuljahr 2018/2019 noch Plätze frei! 

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Nationalitäten der Klassenstufen 1 bis 6 in der Waldstadt und benachbarten Wohngebieten. Weitergehende Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

Bioladen neu eröffnet

Seit Ende 2017 war der Bioladen im Waldstadtzentrum aufgrund des Todesfalls des damaligen Geschäftsführers geschlossen. Mit Matthias Sitzler ist nun ein neuer Inhaber mit dem "Carota Bioladen" in der Lötzener Straße 18 angetreten - inklusive neuem Konzept und neugestalteter Einrichtung. Die offizielle Eröffnung war am Freitag, den 07. September 2018. Der große Kundenzustrom in den ersten Tagen zeigt, dass die Waldstädter "ihren" Bioladen mit regionalen Produkten doch sehr vermisst haben.

Matthias Sitzler ist gebürtiger Karlsruher und hat nach Ausbildung und Studium viele Jahre im Ausland verbracht. 2014 mit seiner Familie nach Karlsruhe zurückgekehrt, hat er nun 2018 mit der Eröffnung des Bioladens seine Berufung gefunden. Die Leidenschaft für hochwertige Bio-Produkte, bewusste Ernährung und für den Austausch mit Menschen ist dem 46-Jährigen anzumerken. Die Zeit hierfür sollte man einplanen! Eine gemütliche Kaffee-Ecke sowie ein Snackangebot laden zum Verweilen und zu Gesprächen ein.

Was wünscht sich der Inhaber? Dass die Waldstädter auch weiterhin ihre Wünsche, Ideen und Anregungen einbringen. Im Idealfall entsteht so ein neuer Treffpunkt, der das Waldstadtzentrum weiter belebt. Matthias Sitzler setzt voll auf die Waldstadt, weitere Läden sind nicht geplant. 

Wir wünschen ihm und seinem Team gutes Gelingen! Willkommen in der Waldstadt.

Eiscafé mit Speisenangebot eröffnet!

Am 15. August 2018 hat die Gelateria & Osteria „Piccolo Tesoro" in der Königsberger Straße 37 ihre Türen geöffnet; die offizielle Eröffnung wird am 18. September gefeiert.

Damit gibt es nun auch in der Waldstadt ein echtes Eiscafé! Mit über 20 Eissorten, frischem Kuchen und italienischen Café-Spezialitäten aus der Siebträgermaschine konnten bereits in kurzer Zeit viele zufriedene Kunden gewonnen werden. Zwar lassen die von der Volkswohnung gegebenen Räumlichkeiten keinen vollständigen gastronomischen Betrieb zu, die Speisekarte ist aber dennoch beachtlich und reicht vom Frühstück über Salate und Snacks bis hin zur Pizza.

Mit der Eröffnung wird auch ein wichtiger Meilenstein für das angrenzende Wohnprojekt „Gemeinsam leben" erreicht, denn den Waldstädtern wurde mit dem Konzept ein integrierter Treffpunkt mit Kaffee und Speisen versprochen. Lange Zeit war unklar, ob die Umsetzung gelingt.

Beim „Piccolo Tesoro" ist der Name Programm. Inhaber Steffen Schätzle, der bereits erfolgreich die Gelateria & Flammerie in Dammerstock betreibt, hat mit seinem Team einen echten „Kleinen Schatz" in die Waldstadt gesetzt. Das stilvolle Ambiente im Innenraum besticht in den mediterranen Farbtönen Braun und Ocker, und bei den Speisen und Getränken wird auf Frische und Qualität Wert gelegt. So werden etwa die Salate und die Pizzen vor Ort frisch zubereitet. Und die kleine Eiskugel, die an jedem Espresso und Cappuccino steckt, zeugt von Liebe zum Detail. Für Schüler wird mittags eine spezielle Snack-Box angeboten.  

Ab 9:00 Uhr kann gefrühstückt werden, warme Gerichte gibt es durchgehend ab 12:00 Uhr. Abends um 22:00 Uhr ist Schluss, um das Ruhebedürfnis der Anwohner zu respektieren. Ausreichend Platz zum Treffen und Verweilen ist vorhanden. Nahezu alle Speisen gibt es aber auch zum Mitnehmen.

Fernwärmeleitung wird erneuert

[Pressemitteilung Stadtwerke Karlsruhe vom 29.08.2018]

Europasiedlung: An zwei Tagen für einige Stunden keine Fernwärme

Die Stadtwerke arbeiten derzeit an ihrer Fernwärmeleitung in der Waldstadt. Das erste Teilstück der aus den 60er Jahren stammenden Transportleitung zwischen dem Heizkraftwerk Waldstadt der Elbinger Straße und der Albert-Schweitzer-Straße ist bereits neu verlegt. Am Mittwoch, 11. September, und Donnerstag, 12. September, erfolgen Einbindearbeiten des neuen Leitungsstücks in das bestehende Fernwärmenetz. 

In der Europasiedlung wird es daher an beiden Tagen zwischen 8 und 16 Uhr zu Unterbrechungen bei der Fernwärmeversorgung kommen. Dies bedeutet konkret, dass in diesem Zeitraum keine Wärme für Heizungen oder Brauchwassererwärmung zur Verfügung steht.

Für Rückfragen ist der Netzbetrieb der Stadtwerke tagsüber unter Telefon 599-3136 erreichbar. 

Sponsoren unterstützen Schwimmen Lernen

Jedes Kind sollte sicher schwimmen können. Da dies leider nicht mehr der Fall ist, kommt es umso mehr darauf auf, Initiativen zu starten und diese auch langfristig zu unterstützen. Das 15-Stunden-Schwimmen am 16. Juni 2018 im Fächerbad ("SchwimmFix") hat dazu ebenso beigetragen wie jede Menge Sponsoren. Aus der Waldstadt haben sich hier neben den vielen Teilnehmern am 15-Stunden-Schwimmen auch der Bürgerverein Waldstadt e.V. sowie Edeka Familie Behrens engagiert.

Den Artikel aus der Stadtzeitung vom 07. September 2018 finden Sie hier (1,6MB).

Teurer Badespaß im Fächerbad!

Das neue Preismodell des Fächerbads erregt die Gemüter. Dies zeigen die öffentlichen Diskussionen und Berichte, z.B. in der BNN, ebenso wie die Gespräche mit Bürgern der Waldstadt. Ein echter Aufreger sozusagen -- bei einem derartigen Zuschlag aber nur verständlich.

Der Bürgerverein Waldstadt e.V. war über dieses einseitige Vorgehen nicht informiert und ist auch nicht zu einer Gesprächsrunde eingeladen worden. Der Kontakt zum Fächerbad und zur Stadt Karlsruhe ist zwischenzeitlich aufgenommen, eine offizielle Antwort steht aber noch aus. Man darf gespannt sein, ob sich hier noch etwas bewegt. Den Bürgern der Waldstadt und insbesondere den vielen Familien wäre dies zu wünschen.

Einen Bericht der BNN zum Thema vom 24.08.2018 finden Sie hier (0,5MB).

Schwimmfeste in Karlsruhe – Abschluss im Fächerbad am 15. September 2018

Karlsruhe bietet den Sommer über verschiedene Schwimmfeste.

Den Abschluss dazu gibt es am 15. September im Fächerbad.

Den Flyer dazu finden Sie hier.

Der Kauzbrunnen ist saniert!

Der Kauzbrunnen im Waldstadtzentrum ist ein echter Hingucker, war aber in die Jahre gekommen. Neben der Bemalung musste auch der Wasserbetrieb rundum erneuert werden. Beides ist kurz vor den Sommerferien abgeschlossen worden.

Einen Bericht aus der BNN vom 26. Juli 2018 über die Sanierung des Kauzbrunnens im Waldstadtzentrum finden Sie hier (2MB).

Kulturcafé Jahresprogramm 2018

Das neu eingerichtete KulturCafe wurde in 2018 bereits sehr gut angenommen.  

Jeweils 14:30 Uhr in der Begegnungsstätte Waldstadt, Glogauer Str.10
Verantwortliche: Susanne Glasser-Keller und Dr. Eva Paur
Tel. 0721/9686290, E-Mail kulturcafe@bv-waldstadt.de

Das vollständige Programm des Kulturcafés 2018 können Sie hier herunterladen.

Nächste Termine:

  • 17. September Was die Welt im Innersten zusammenhält… Die Bedeutung von Dunkler Materie und Dunkler Energie für das Universum (Dr. Willy Marth)
  • 15. Oktober Unser Gehirn – lebenslang lernfähig. Einblicke in ein rundum erstaunliches Organ – mit Übungstipps für das Kurzzeitgedächtnis (Ursula Borchers)
  • 5. November Feinstaub, die unsichtbare Gefahr. Aktueller Stand der Kenntnis und Hinweise, wie wir uns schützen können (Dr. Hanns-Rudolf Paur)
  • 3. Dezember Weihnachtsfeier

Sanierung Theodor-Heuss-Allee

Die Sanierung der Theodor-Heuss-Allee beginnt am 22. Mai 2018!

Dies bedeutet zum einen eine Vollsperrung der Theodor-Heuss-Allee für den Straßenverkehr und gleichzeitg eine Umleitung der Buslinien 30 und 39 bis voraussichtlich 25. Juli 2018.

Das Tiefbauamt der Stadt Karlsruhe teilt hierzu mit:

Die gesamte Baumaßnahme umfasst den Straßenraum der Theodor-Heuss-Allee zwischen Breslauer Straße und L604 in mehreren Bauabschnitten, jeweils mit Vollsperrungen. Der erste Bauabschnitt beginnt am 22. Mai 2018 und geht voraussichtlich bis Beginn der Sommerferien. Er umfasst den Abschnitt der Theodor-Heuss- Allee zwischen Breslauer Straße und Königsberger Straße. Die Einmündung Theodor-Heuss-Allee/ Breslauer Straße ist über die gesamte Dauer gesperrt, die Einmündung Königsberger Straße wird halbseitig gesperrt. Im Vorfeld dazu werden mit einem Vorlauf von ca. einer Woche die direkten Anlieger informiert sowie Vorhinweisbeschilderung aufgestellt um die Maßnahme anzukündigen. Über den Zeitraum der Sommerferien wird die Baumaßnahme unterbrochen. Grund hierfür sind Maßnahmen im Umfeld, bspw. der VBK an der Haltestelle Hauptfriedhof, für die die Theodor- Heuss- Allee als Umleitungsstrecke dient. Nach den Sommerferien wird die Maßnahmen fortgesetzt und die restlichen Bauabschnitte, auch jeweils mit Vollsperrungen, voraussichtlich. bis Jahresende umgesetzt. Wir möchten auch auf unser Mobilitätsportal (mobilitaet.trk.de) hinweisen. Zur Maßnahme Theodor-Heuss-Allee werden wir hier einen kompletten Plansatz zu allen Bauabschnitten hinterlegen und gemäß dem Baufortschritt fortschreiben. Sie gelangen zu diesem Plansatz indem Sie auf der Startseite unten links auf das Baustellenmännchen klicken und dann weiter auf Detailpläne.

Die Buslinien 30 und 39 werden während der Baumaßnahmen an der Theodor-Heuss-Allee umgeleitet sowie Ersatzhaltestellen eingerichtet. Zusätzlich wird es eine Pendellinie zwischen der Europäischen Schule und der Königsberger Straße per Kleinbus geben, um das Wohngebiet Waldstadt Waldlage an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Zu aktuellen Informationen verweisen wir auf die Homepage des KVV (Karlsruher Verkehrsverbundes).

Jahreshauptversammlung des Bürgervereins 20. April 2018

Die Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Waldstadt e.V. fand am 20. April 2018 statt. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen für ihr Kommen und das Engagement in der Jahreshauptversammlung des Bürgervereins!

Einen Bericht der BNN zur Versammlung finden Sie hier

Informationen zum Brandschutz im Bestand

In den letzten Jahren werden immer mehr Umbaumaßnahmen mit dem Brandschutz in bestehenden Gebäuden begründet. Das betrifft öffentliche Gebäude (z.B. aktuell die Eichendorff-Schule oder das Otto-Hahn-Gymnasium), wir haben aber auch Informationen von Privatpersonen, bei denen die Stadt, z.B. bei einer Dachisolation, einen zweiten Rettungsweg in einem Reihenhaus gefordert hat (erfolglos).

Von der Landesregierung gibt es dazu eine sehr hilfreiche Informationen, wie der Brandschutz bei Bestandsgebäuden geregelt ist.
Diese Informationen lassen viele dieser Maßnahmen als überflüssig erscheinen.

https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/bauen/baurecht/erlasse-und-vorschriften/.

Es gibt sowohl die Erläuterung der Rechtslage (https://wm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-wm/intern/Dateien_Downloads/Bauen/Bauvorschriften/17-11-23_Grundsatzpapier_Brandschutz_im_Bestand.pdf )

als auch einen Muster-Gutachtenauftrag (https://wm.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-wm/intern/Dateien_Downloads/Bauen/Bauvorschriften/17-11-23_Musterauftrag_gutachterliche_Bewertungen_BS_bei_Bestand.pdf

Wie melde ich der Stadt Probleme (Schmutz, Sicherheit, Verkehr,...)?

Die Stadt lebt davon, dass sich die Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen und auch der Verwaltung Rückmeldung geben, wenn es Probleme gibt.

Für diese Rückmeldungen hat die Stadt auch zwei Webseiten eingerichtet, die Bürgerinnen und Bürgern es recht einfach ermöglichen, Probleme zu melden.

http://ka-feedback.de bietet (auch als App auf Android-Smartphones oder iPhones) die Möglichkeit, schnell Meldung an die Stadt zu machen. Diese Meldungen sind auf der Seite auch sichtbar.

Der Mängelbogen unter https://www.karlsruhe.de/b3/bauen/tiefbau/strassenverkehr/maengelbogen.de (dort gibt es auch ein ausdruckbare Version des Mängelbogens) zeigt die Meldungen, die dort eintreffen, nicht öffentlich an. Aber auch hier bekommen Sie sehr schnell Rückmeldung von der Stadt.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten, Probleme, die Sie erkennen, an die Stadt zu melden. Wie im Rest des Lebens: Wer nicht trommelt, der wird nicht wahrgenommen. Als Bürgerverein würden wir uns freuen, wenn Sie uns jeweils auch eine Information zu den Meldungen zukommen lassen würden. Dann können wir bei der Stadt nachhaken, was denn dort dann passiert, oder noch geplant ist.
Sie können uns zum Beispiel über das Kontaktformular auf dieser Webseite erreichen. Der Klick auf die Schaltfläche "mehr" führt Sie direkt zum Kontaktformular.

mehr

Die Stadtzeitung vom 02.02.2018 berichtet über unsere Leiterin der Begegnungstätte, Bertel Stamp.

Eine Kopie des Berichtes aus der Stadtzeitung vom 02.02.2018 über Bertel Stamp, die Leiterin unsere Gegegnungsstätte in der Glogauer Straße 10, finden Sie hier.

Verbot des Gehwegparkens

Das Gebot des Nicht-Gewegparkens ist eigentlich kein neues Thema. Allerdings haben es viele Kommunen mit der Umsetzung nicht allzu genau genommen. So auch Karlsruhe. Dass sich dies nun ändert, wurde im Waldstadtbürger 04.2017 bereits ausführlich berichtet. Seit einigen Tagen finden sich nun in der Waldstadt an vielen Bereichen vormarkierte Rechtecke für die neuen Stellplatzflächen. Weniger schnell erkennen lässt sich dabei die damit einhergehenden Parkverbote auf den gegenüberliegenden Straßenseite, denn die meisten Straßen der Waldstadt sind zu schmal für beidseitiges Parken. Bezüglich Gehwegparken ist die Sachlage dann recht einfach: Das Gehwegparken ist dann grundsätzlich verboten! Einzige Ausnahmen sind explizit markierte Bereiche wie etwa im Bereich der Glogauer Straße. Diese Bereiche müssen von den Bürgern bei der Stadt beantragt werden.

Die Stadt Karlsruhe hat bereits angekündigt, das Falschparken sehr genau zu beobachten und auch entsprechend zur Anzeige zur bringen, sobald die Parkflächen eingezeichnet sind. Strafzettel sind damit vorprogrammiert, ebenso der Frust bei der zunehmend schwerer werdenden Suche nach einem freien Parkplatz. Von der Stadt Karlsruhe wurde aber auch eine gewisse Toleranz in der Umstellungsphase zugesagt. Man darf gespannt sein, welche Aussage sich hier durchsetzt.

Allgemeine Informationen der Stadt Karlsruhe finden Sie hier.

top